Auch Paprika von Tengelmann und Netto (Edeka) zu hoch mit Ethephon belastet

Nach dem Rückruf von Paprika bei Lidl ist nun auch mit Ethephon belasteter Paprika bei Tengelmann und Netto (Edeka) verkauft worden. Nach Greenpeace Untersuchungen ist die gesetzlich erlaubte Höchstmenge für Ethephon deutlich überschritten worden.

Insgesamt wurden 29 Proben untersucht, die bei REWE, Edeka (Netto), Metro, Aldi, Lidl, Kaufland und Tengelmann gekauft wurden.

Den Testbericht steht auf der Greenpeace Homepage als PDF zum Download zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittelrückrufe abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.