EHEC: Salatgurken aus Spanien haben EHEC-Erreger verbreitet

Das Hamburger Hygiene-Institut hat Salatgurken aus Spanien als Träger der gefährlichen EHEC-Erreger identifiziert. Das teilte Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks auf einer Pressekonferenz in Hamburg mit. Bei drei Gurken aus Spanien sei der Erreger eindeutig festgestellt worden.

Die spanischen Salatgurken wurden in unserem System weites gehend gesperrt. Eine Mitteilung an alle Beta-Tester wurde auch raus gesendet.

Im Gegensatz zu den ersten Aussagen des Robert-Koch-Instituts muss man nicht komplett auf Tomaten, Gurken und Blattsalat verzichten. Eine ordentliche Reinigung der Produkte verringert das Risiko einer Ansteckung mit dem EHEC-Erreger enorm.

Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittelrückrufe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.