Österreich: Rückruf von Lachsprodukten wegen Listerien

Wie kleinezeitung.at berichtet, wiesen einzelne Proben einer Charge Räucherlachs und Atlantischer Lachs aus Aquakultur des Produzenten Josef Fuchs aus Grafenbach-St. Valentin erhöhte Listerienwerte auf. Die Produkte müssen deshalb zurückgerufen werden.

Einzelne Proben einer Charge mit Ablaufdatum 17. November hätten erhöhte Listerienwerte aufgewiesen und seien daher von der Agentur für Gesundheit und Nahrungsmittelsicherheit (AGES) als gesundheitsschädlich eingestuft worden.
Auch wenn das Produkt bereits abgelaufen sei, wäre es sinnvoll, zu Hause nachschau zu halten, warnte Niederösterreichs Landeshauptmannstellvertreter Leitner am Mittwoch.

Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittelrückrufe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.