Rückruf wegen Salmonellen: Stockmeyer warnt vor Teewurst

Wie das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz aus Koblenz meldet, wurde in einer Charge einer Teewurst des Herstellers Stockmeyer, die für Supermarktfilialen im Süden des Landes bestimmt war, Salmonellen nachgewiesen.

Betroffen von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Stockmeyer Pfeffer-
Säckchen Teewurst grob“ mit Losnummer L77TVH (mit vier weiteren Ziffern). Alle
anderen Produkte der Firma Stockmeyer sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Salmonellen können Auslöser von Magen-/Darmerkrankungen sein. Vom Verzehr
der Produkte aus der betroffenen Charge wird abgeraten.
Stockmeyer bittet daher alle Kunden dringend, das betroffene Produkt nicht
zu verzehren und diese an den Hersteller zurückzuschicken oder im Markt, in dem
diese erworben wurde, gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben.

Weitere Informationen erhält man unter der Telefon-Nr. 0 170 / 85 00 504.

In einer Pressemitteilung der Westfälischen Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH findet man weitere Informationen, auf der Homepage des Herstellers sucht man leider vergeblich nach diesem Rückruf (Stand: 26.12.2010).

http://lua.rlp.de/fileadmin/lua.rlp.de/Downloads/Lebensmittel/Teewurst-PM-Stockmeyer-23-12-2010.pdf
Dieser Beitrag wurde unter Lebensmittelrückrufe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.